glückliche beziehung

  

Die größten Mythen in einer Liebesbeziehung!

Einige Menschen haben bestimmte vorgefertigte Vorstellungen darüber im Kopf, die vorschreiben, wie eine Liebesbeziehung zu funktionieren hat. Fakt ist, dass es kein Geheimrezept gibt, das eine Garantie für die perfekte Beziehung bedeutet. Viele Beziehungstipps sind bei näherer Betrachtung nicht sinnvoll.

Starte jetzt deine glückliche Beziehung!

glückliche beziehung

Die größten Mythen im Überblick:

Im Leben eines Menschen gibt es nur eine große Liebe

Wer kennt Sie nicht? Die erste große Liebe - im Teenageralter. Es war die perfekte Beziehung. Doch, würden wir unser Leben auf die wilden Anfänge unserer sexuellen Neugierde beschränken, wäre der größte Teil unseres Daseins vertan. Vielmehr könnte in jeder Phase unseres Lebens ein anderer Mensch genau der Richtige für eine glückliche Beziehung sein. Fakt ist: je nach Lebensabschnitt kann eine andere Person genau richtig sein, um die große Liebe (erneut) zu erleben.

Mein Partner muss alle meine Geheimnisse kennen?

Paare, die sich permanent gegenseitig entmystifizieren, müssen sich über Langeweile nicht beklagen. Wer den anderen in- und auswendig kennt, ist vor Überraschungen sicher. Das ist jedoch der einzige Vorteil. Klar ist, dass du wichtige Details wie ein Kind aus erster Ehe oder dergleichen nicht verschweigen solltest. Andererseits müssen gedankliche Freiräume bleiben, die Platz für neue Ideen und für eine individuelle Entfaltung lassen. Das sind die besten Voraussetzungen für eine gute Beziehung.

Gegensätze ziehen sich an

In einer Partnerschaft, in der ständiger Zoff herrscht, haben die Betreffenden eventuell bei der Auswahl des Partners eine verkehrte Logik angewendet. Menschen, die grundlegend unterschiedliche Eigenschaften haben und gegensätzliche Ansichten vertreten, sollte man nicht zwingend auf engen Raum aneinanderbinden. Zerbrochenes Geschirr und zugeschlagene Türen könnten die Folge sein.

Getrennte Schlafzimmer zerstören eine glückliche Beziehung

Das Gegenteil dieses Mythos häufig der Fall. Eine vormals glückliche Beziehung könnte durch schlaflose Nächte, die von permanenten Schnarch-Geräuschen begleitet werden, plötzlich unglücklich werden. Grund sind keine boshaften Anfeindungen, sondern ein sich langsam einstellender psychischer Zustand, der mit dem Thema 'Übermüdung' zu tun hat. Getrennte Schlafräume können Abhilfe schaffen.

Wusstest du schon?

Menschen in glücklichen Beziehungen Leben länger!

Vor allem durch enge Liebesbeziehungen können wir unser Lebensalter deutlich erhöhen. Die emotionale Nähe und der gegenseitige positive Einfluss, stärkt unser Wohlbefinden. Ein geregeltes Leben sowie eine stabile Partnerschaft bieten Unterstützung und Absicherung ® wirtschaftlich, finanziell und emotional. Die Führsorge des Partners und der Beistand in jeder Lage, lässt unser Verantwortungsbewusstsein gegenüber uns aber auch gegenüber unserer Familie steigen. Folge wir Leben Gesünder und sind emotional stabiler. 

Das Gefährliche an einer unglücklichen Beziehung!

Eine glückliche Beziehung zeichnet sich dadurch aus, dass beide Partner mit der Situation zufrieden sind. Sollte das lediglich auf einen oder keinen der Beziehungs-Partner zutreffen, stimmt etwas mit dem Liebesglück nicht. In einer guten Beziehung haben alle Beteiligten etwas von der Verbindung. Sie profitieren im Idealfall von gemeinsamen schönen Erlebnissen und glücklichen Gefühlen, die mit der Partnerschaft einhergehen.

Häufig schlägt anfängliches Glück nach einiger Zeit in Unglück um. Schuld können unterschiedliche Auffassungen vom Leben sein. Außerdem kommen äußere Umstände in Betracht, die das gemeinsame Leben erschweren. Gegenseitige Vorwürfe sind in vielen Fällen die Folge. Viele Paare beschuldigen sich andauernd gegenseitig, etwas zu tun oder eben nicht zu tun. Ein Ausweg ist oft nicht in Sicht. Eine Beziehung, die lediglich in die Ausweglosigkeit führt, bringt niemandem etwas.

Die Gefahr bei einer unglücklichen Beziehung ist, dass sich beide Partner daran gewöhnen. Negative Stimmungen sind dabei die Tagesordnung. Gemeinsam geraten die ehemaligen Lebenspartner in einen Strudel des Hasses und der Verzweiflung hinein. Eine Verschlimmerung der Lebensumstände wird oft gar nicht mehr bemerkt. Hilflosigkeit und Angst nehmen immer mehr Raum im Leben der beiden Menschen ein.

In einigen Fällen kommt es aufgrund der ständigen negativen Verstimmung sogar zu Gewalttaten. Bei ständiger liebloser Behandlung handelt es sich nicht um unterschiedliche Phasen einer Beziehung, die sich ändern können. Es ist wichtig, am Fortbestand der Beziehung zu arbeiten.

glückliche beziehung

Trennung vom Partner der einzige Ausweg?

Wo Zoff und schlechte Stimmung den Tag bestimmen, stellt sich eine lebensfeindliche Situation ein. Je länger diese andauert, desto unproduktiver werden beide Partner. Zum Schluss kann die Unzufriedenheit in Unfrieden umschlagen und sogar zu einer schweren Erkrankung führen. Wer sich nicht selber permanent foltern möchte, löst sich am besten aus der unglücklichen Situation. Bei ständig durchlebtem psychischem Leid und vielleicht sogar körperlichen Schmerzen handelt es sich nicht um bestimmte Phasen einer Beziehung. Die schlimme Situation muss nicht durchlebt werden, sondern kann ebenso gut beendet werden.

Wir leben im 21. Jahrhundert, wobei Scheidungen an der Tagesordnung sind. Niemand muss sich mit einer nicht zufriedenstellenden Situation abfinden. Es ist gut und richtig, sich Hilfe zu holen und einen Therapeuten aufzusuchen. Durch eine Therapie können Betroffene Beziehungstipps erhalten. Falls das nicht hilft, wirkt eine Trennung häufig wie ein Befreiungsschlag.

Einige Menschen, die lange Zeit in einer unglücklichen Beziehung gelebt haben, blühen nach einer Trennung oft förmlich auf und beginnen ein vollkommen neues Leben. Eine glückliche Beziehung ist die beste Voraussetzung, um ein erfülltes Leben zu genießen. Äußere Probleme sind zu zweit viel besser lösbar als alleine. Diese schöne Unterstützung sollte sich niemand durch einen boshaften und vielleicht brutalen Partner selbst verwehren. 

Starte jetzt deine glückliche Beziehung!

glückliche beziehung

Wusstest du schon?

Untreue führt nicht zwingend zu einer Trennung: Viele Paare bleiben zusammen - trotz Seitensprung!

Wenn die Seitensprünge in einer Beziehung aufgedeckt werden, ist das nicht selten ein Grund für den endgültigen Schlussstrich. Doch lediglich 50 Prozent der Paare trennen sich danach tatsächlich auf Zeit. Etwa 20 Prozent kehren nach einem reinigenden Zoff wieder zum Partner zurück. 30 Prozent suchen sich nach einem kräftigen Streit Hilfe. Entweder in Form eines Paartherapeuten oder durch Gespräche mit Freunden.

Das Beziehungsende verhindern - Das kannst du tun!    

Falls du in einer ehemals glücklichen Beziehung plötzlich unglücklich wirst, weil dein Partner oder deine Partnerin dir gegenüber mit Kälte reagiert, sind einige Überlegungen wichtig. Dein Gegenüber könnte sich mittlerweile von dir entfremdet haben und bereits seit längerer Zeit Ausschau nach einem passenderen Pendant halten. In diesem Fall ist es wichtig, zunächst die Gründe für die fehlende Liebe zu erkennen und dann nach Lösungen zu suchen.

Mögliche Gründe für Kälte in deiner Partnerschaft:

- Zu Beginn eurer Beziehung hast du deinen Bekannten- und Freundeskreis gepflegt, den du mit der Zeit aufgegeben hast.

- Du hast irgendwann aufgehört, eigenständig Unternehmungen durchzuführen und dich nur noch auf deine Liebesbeziehung konzentriert.

- Für ausgedehnte Shoppingtouren und die Auswahl modischer Kleidung hast du kaum noch Zeit.  

- Sport, Fitness oder andere Hobbys wurden schon lange aufgegeben.

Wichtig ist, zunächst alleine zu überlegen, warum alle diese Dinge sich verändert haben. Wenn du die Gründe kennst, die bei dir selber dazu geführt haben, dich gehen zu lassen, kannst du viel besser auf deine Beziehung einwirken. Falls schwerwiegende Probleme eure Partnerschaft belasten, ist es jetzt wichtig, klaren Tisch zu machen.

Redet darüber, wie ihr euch fühlt. Sprich aus, was dich nervt. Im besten Fall findet ihr gemeinsam heraus, was eure vormals glückliche Beziehung in ein liebloses Nebeneinander verwandelt hat. Gemeinsam seid ihr stark. Die Lösung liegt vielleicht gar nicht so fern, wie du denkst. Zusammen könnt ihr diese Krise meistern und zu einem neuen Miteinander finden. Im Zweifel ist es am besten, einen Paartherapeuten aufzusuchen und mit diesem gemeinsam herauszufinden, wo der Grund in der Entfremdung zu suchen ist.

glückliche beziehung

10 Beziehungstipps - um deine Partnerschaft zu retten

#1 Cut - Abstand auf Zeit

Grund: gedankliche Sammlung - wieder Sehnsucht nach dem Partner spüren - neue Pläne schmieden

#2 Reden

Grund: Zueinanderfinden - Verständnis füreinander empfinden

#3 Gemeinsame Aktion

Grund: Teamarbeit - Stärkung der gemeinsamen Verantwortung

#4 Attraktivität erhöhen

Grund: Zuspruch durch andere stärkt das innere Lebensgefühl - Freiräume schaffen

#5 Fragen an den Partner oder die Partnerin

Grund: Spaßfaktor und gegenseitige Anziehungskraft unterstützen

#6 Was hat diese Beziehung vergiftet?

Grund: Blessuren können heilen - seelische Stärke kehrt zurück

#7 Klärung - ist die Verbindung von beiden gewollt?

Grund: beide Partner müssen die Liebesbeziehung wollen

#8 Liste schreiben

Grund: mehr Klarheit

#9 Ursache für Krise finden

Grund: erneutes Brainstorming

#10 Paartherapie

Grund: ein Fachmann kann vielleicht helfen

Wusstest du schon?

Großstädter trennen sich häufiger: Stimmt - vor allem bei getrennten Wohnungen!

Dieser Fakt trifft vor allem auf Paare zu, die im getrennten Haushalten leben. Sollte ein Partner in der Großstadt arbeiten, während der andere die Kinder auf dem Land erzieht, kann es zu Entfremdung kommen. Das ist der Grund, warum viele Verbindungen nicht dauerhaft halten. Die gemeinsame Haushaltsführung und die geteilte Kindererziehung stellt für viele Paare einen Grund dar, um zusammenzubleiben.

Grundlagen einer Beziehung - das solltest du vermeiden!

Im Streit bringt es wenig, sich gegenseitig ständig dieselben Vorwürfe zu machen. Das führt lediglich dazu, eine glückliche Beziehung in eine Sackgasse zu führen. Wichtig ist es, gemeinsame Gespräche zu führen und Dinge auf den Punkt zu bringen. Dann können Vereinbarungen getroffen werden, wie in Zukunft zu verfahren ist und was zu tun ist, wenn die Dinge nicht wie besprochen gehandhabt werden. Gegenseitige Beleidigungen bringen ebenso wenig. Diese führen lediglichdazu, den anderen zu verletzen und herabzusetzen.

Ein weiterer Punkt ist der Fakt, Beziehungsprobleme mit anderen zu besprechen. Wer von den Kumpels oder den Freundinnen der Partnerin seine schlechten Gewohnheiten serviert bekommt, wird alles andere tun, als sich zu öffnen. Streit und gegenseitige Verletzungen sind vorprogrammiert. Nicht selten wird ein solches Gebaren als Vertrauensbruch bewertet und könnte eine vormals gute Beziehung gefährden.

Dem anderen nachstellen, ständig beobachten und das Handy auslesen ist ebenfalls nicht geeignet, um eine perfekte Beziehung zu führen. Wer einem anderen andauernd nachläuft, tut wenig dafür, dass dieser seine Freiräume genießen kann. Bei fehlendem Vertrauen ist es besser, die Gründe dafür offen darzulegen und sich auszusprechen.

Viele Paare, die sich vorübergehend in einer der schlechteren Phasen einer Beziehung befinden, suchen vor allem eines, und das ist Trost. Beziehungstipps, bei denen empfohlen wird, sich in die Arme eines oder einer anderen zu werfen und einen One-Night-Stand nach dem anderen zu erleben, bringen nicht viel. Ein solches Verhalten ist Gift für jede perfekte Beziehung und bewirkt, dass sich aus schlechten Phasen einer Beziehung ein endgültiges Scheitern entwickelt.

Wusstest du schon?

Internetbekanntschaften halten nicht: Falsch - Online Paare bleiben oft ein Leben lang zusammen!

Laut einiger Umfragen finden immer mehr Paare durch das Internet zusammen. 35 Prozent der Partnersuchenden vertrauen ausschließlich auf Partnerportale im Internet für eine längerfristige Partnerschaft.  Aus Bekanntschaften, die aufgrund einer Online-Suche entstanden sind, werden nicht selten Liebespaare.

Glückliche Beziehung - hättest du das gedacht?  

Eine fortwährend gute Beziehung ist möglich, selbst wenn die Verbindung bereits seit Längerem besteht. Wichtig ist, das gemeinsame Glück zu zelebrieren. Es bringt viel, Zusammenkünfte als schöne Gegebenheiten zu erleben und positiv in Erinnerung zu behalten. Für eine Annäherung kommt ein Candle-Light-Dinner genauso in Betracht, wie kleinere Ausflüge in die nähere Umgebung. Diese können mit einem Hotelaufenthalt verbunden werden. Das lässt Wohlfühlräume entstehen. Ebenso stärken gemeinsame Spaziergänge in der Natur das gegenseitige Vertrauen und das Gefühl des Miteinanders.

Ernste Gespräche sind leichter möglich, wenn zwischendurch Zeit für das unbeschwerte Miteinander ist. Bei Treffen zum Zwecke der gemeinsamen Entspannung sollten Probleme am besten draußen bleiben. Wichtig ist, sich Oasen der Zweisamkeit zu schaffen und Zeiten, in denen nach anstehenden Lösungen gesucht wird. Durch diese Trennung werden Freiräume geschaffen, in denen entspanntes Agieren und eine gute Beziehung ermöglicht werden.

Wer sich Platz für die schönen Stunden zu zweit schafft, wird es leichter finden, den anderen loszulassen und ihm seine eigenen Spielräume zu gestatten. Dabei kommt seltener Eifersucht auf, wenn der Partner oder die Partnerin sich mit Freunden trifft oder ein paar Stunden für sich beansprucht. Die Zeit alleine oder mit Freunden wird genutzt, um die eigene Freiheit zu genießen und Kreativität fließen zu lassen. 

Starte jetzt deine glückliche Beziehung!

glückliche beziehung

Was braucht es für eine Beziehung?

Für eine gemeinsame Basis ist am wichtigsten, dass man die gleichen Lebensträume, Ziele oder Vorstellungen hat!

Was macht eine langfristige Beziehung aus?

Beide Partner müssen bereit sein, Zeit und Arbeit in die Beziehung zu investieren!

Was bedeutet es eine Beziehung zu führen?

Miteinander und füreinander stark zu sein. Zu seinem Partner, der Beziehung und sich selbst Ehrlich sein!

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

    2 Antworten zum Thema "Glückliche Beziehung – Deine Perfekte Liebesbeziehung"

    • Avatar Annika

      Hallo Sabrina, ein schöner Artikel – mit Optimismus und Wertschätzung geschrieben . Da kann ich für meine Paarberatung auch noch das ein oder andere mitnehmen 😉 Liebe Grüße, Annika

      • Avatar Sabrina

        Hi Annika,
        vielen Lieben Dank. Sehr gerne darfst du davon etwas verwenden.
        Liebe Grüße

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.