Einsamkeit in der Partnerschaft - Großer Ratgeber 2020

Einsamkeit in der Partnerschaft


Einsamkeit in der Partnerschaft - Eine Partnerschaft bedeutet für die meisten Menschen Zweisamkeit und Freude - und das am besten jeden Tag. Für viele wird der Traum von Geborgenheit aber jäh unterbrochen. Sie fühlen sich, trotz einer glücklichen Beziehung, noch immer einsam und sind einfach nicht zufrieden. Woran liegt das? Am Partner? Oder ist die Beziehung einfach eingeschlafen? Wie wir es in der Kindheit gelernt haben, vermuten wir eine Lösung des Problems in der Außenwelt, fragen Dr. Google oder suchen direkt einen Eheberater auf. Einsamkeit in der Partnerschaft hat aber mehr mit dir selbst zu tun als mit deiner besseren Hälfte. Sie ist ein Indikator für unbearbeitete Themen, die langsam an die Oberfläche drängen. In diesem Artikel erfährst du, wie du stärker aus dieser Krise hervorgehst.

Jetzt deine Einsamkeit in der Partnerschaft bewältigen!

Einsamkeit in der Partnerschaft

Einsamkeit in der Partnerschaft - So bekommst du dieses Thema in den Griff   

- Einsamkeit hat immer zuerst etwas mit dir zu tun und nicht mit der Außenwelt. Oft stecken Glaubenssätze und Überzeugungen dahinter, die wir im Laufe des Lebens übernommen haben. Verabschiede dich von dem Gedanken, dass du nur einen Partner brauchst, um deine Einsamkeit zu bewältigen.

- Durch unsere vernetzte Welt sind wir nie wirklich allein. Kommen unangenehme Gefühle hoch, können wir uns schnell wieder in den nächsten Chat flüchten. Einsamkeit und Alleinsein sind natürlich zwei verschiedene Dinge, allerdings hätten wir wahrscheinlich weniger einsame Menschen, wenn wir wieder lernen würden, allein mit uns zu sein. Paradox, oder?

- Deine Einsamkeit kann ein Gradmesser dafür sein, wie du dich insgesamt fühlst, vor allem wenn Beziehung und Partner eigentlich stimmen. Du fragst dich sicher, warum diese Gefühle dann trotzdem da sind, obwohl du alles hast. Du hast dann eben doch nicht alles. Weitere Bausteine sind entscheidend. Begib dich auf die Reise und finde sie.

Einsam in der Partnerschaft sein ist deswegen ein schwieriges Thema, weil du es für dich selbst lösen musst, aber auch nicht vollends autark von deiner Beziehung sehen kannst. Im Idealfall willst du natürlich beides: an dir selbst arbeiten und deine Beziehung erhalten. Denke immer daran, dass auch in deinem Partner, der nach außen stark und selbstbewusst wirkt, ein inneres Kind steckt, das Ängste und Zweifel in sich hat. Dieses Thema kann auch bei ihm etwas auslösen und destruktive Schuldfragen nach sich ziehen. Das heißt aber selbstverständlich nicht, dass ihr nicht darüber reden solltet. Mach dir vor einem möglichen Gespräch klar, was genau dein Ziel ist und bereite dich auch inhaltlich darauf vor. Überlege dir, was deine Einsamkeit mit dir zu tun hat, aber wo du auch Probleme in der Beziehung siehst. Natürlich kann es dies in einer langjährigen Verbindung geben, die Grundaussage bleibt aber dieselbe: Arbeite zuerst an dir und dann an deiner Partnerschaft. Sprich in Ich-Botschaften und äußere deine Bedürfnisse und Wünsche an den Partner. Vermeide Pauschalisierungen und unsachliche Vorwürfe, da diese nicht zielführend sind. Versuche zu erspüren, was dein Partner in diesem Moment fühlen könnte. Sicher wird er verunsichert sein und dir übereifrig Lösungsvorschläge präsentieren. Nimm ihm hier die Verantwortung von den Schultern und sage ihm, dass du deine Themen selbst angehen wirst, ihr aber gemeinsam an eurer Partnerschaft arbeiten könnt. Dein Partner ist ein sensibles Wesen, das spürt, wenn etwas nicht stimmt. Ein offenes und ehrlich Gespräch kann daher immer mögliche Ängste auflösen und eine Grundlage für eine gemeinsame Zukunft sein.

Wusstest du schon?

Stabile und sichere Beziehungen sind für uns Menschen seit dem ersten Atemzug ein Grundbedürfnis. Wird dieses nicht gestillt, kann das gravierende Folgen haben. In Großbritannien wurde bereits ein sogenanntes "Einsamkeitsministerium eingerichtet, das Menschen mit konkreten Maßnahmen aus der Sinneskrise herausholen soll. Ansätze, die bereits im Bildungssystem beginnen, wären sicher auch angebracht.

Einsamkeit in der Partnerschaft - Do´s and Dont´s

Viele Menschen denken, dass sie nur einen Partner an der Seite brauchen und sich alle Probleme dann auflösen. Gehörst du auch dazu? Gerade einsame Menschen idealisieren ihren Lebenspartner unbewusst und sehen in ihm den Heilsbringer für ihr gesamtes Leben und sind dann enttäuscht, wenn sich das erhoffte Gefühl der Glückseligkeit nicht einstellt. Aber ist das nicht etwas zu viel Verantwortung für einen Menschen? Es gibt niemanden, der für dich deine Probleme lösen kann und wird. Das musst du schon selbst machen. Diese hohe Erwartungshaltung verhindert eine Beziehung auf Augenhöhe und wird früher oder später zum Bruch führen. Natürlich kann es in sehr langen und glücklichen Beziehungen zu Schwierigkeiten kommen. Einsamkeit ist aber kein Gefühl, das sich wegen einer kriselnden Partnerschaft einstellt. Vielmehr ist es eine tief empfundene Leere, ein Mangel an Selbstwert, der vertrauensvolle und wirklich innige Beziehungen verhindert. Du möchtest zwar glücklich sein, fühlst dich aber auch in der schönsten Partnerschaft ungeliebt und allein. Und das liegt nicht darin begründet, dass Männer Schweine und Frauen kompliziert sind, sondern darin, dass du dich selbst nicht liebst. Nimm deinem Partner die Verantwortung für deine Lebensthemen ab, nehmt euch aber gegenseitig in die Pflicht, bei Themen, die die Beziehung betreffen. Je früher ihr das für euch klärt, desto besser. Irgendwann verschwimmen diese zwei Punkte und ein schwer aufzulösendes Gefühlschaos entsteht.

Do's

- sprich offen mit deinem Partner

- übernimm dort Verantwortung, wo es nötig ist

- trenne deine Themen von Beziehungsproblemen ab

- sei achtsam und lerne, dich wieder wahrzunehmen

- lasse Gefühle und Gedanken zu

Dont's

- überzogene Erwartungen an den Partner

- lenke dich nicht sofort ab, wenn negative Gefühle aufkommen

- vergleiche dich nicht mit anderen

- hege keinen Groll gegen Menschen aus der Vergangenheit

- friss Themen nicht zu lange in dich hinein

Einsamkeit in der Partnerschaft

Einsamkeit in der Partnerschaft überwinden - Die wichtigsten Voraussetzungen & Kriterien in der Übersicht

In der Partnerschaft einsam - lerne allein zu sein

In unserer Gesellschaft ist Alleinsein sehr negativ besetzt. Eine Person, die allein in den Urlaub oder ins Restaurant geht, gilt als komischer Sonderling. Aber was ist schon dabei? Wir müssen regelmäßig allein sein, um zu uns selbst zurück zu finden. Das gilt für Singles, wie auch für Pärchen. Auch in einer Beziehung solltest du dir Zeit für dich einplanen. Dann machst du etwas, auf was du Lust hast - ohne Ablenkungen und Rücksichtnahme auf andere. Du wirst sehen, wie viel Kraft du in diesen Momenten tanken kannst, wenn du sie bewusst und ohne schlechtes Gewissen wahrnimmst.

Einsamkeit in der Partnerschaft - schafft gemeinsame Erinnerungen

Am Ende unseres Lebens werden wir uns wahrscheinlich nur an die Dinge erinnern, die wir wirklich und wahrhaftig erlebt haben. Bemüht auch als Pärchen um gemeinsame Aktivitäten und schafft so Erinnerungen, die ihr in 20 Jahren noch erzählen werdet. Das schweißt zusammen und verbindet. Damit wirst du zwar nicht deine eigene Einsamkeit bewältigen können, allerdings dient dir deine Partnerschaft dann als Energiespender. Auch wenn Probleme im Raum stehen, solltet ihr bei gemeinsamen Unternehmungen abschalten können und euch versprechen, dass alle Schwierigkeiten dort keinen Raum haben.

Einsam in der Partnerschaft - Blicke zurück

Der Blick in die Vergangenheit kann etwas sehr Heilsames haben. Meist liegt der Grund für eine tief empfundene Einsamkeit in den Bindungserfahrungen unserer Kindheit. Hast du keinen sicheren Hafen als Kleinkind erlebt, wird es dir später schwerfallen, diesen im Erwachsenenleben zu finden. Die gute Nachricht ist, dass unser Gehirn bis ans Ende unserer Tage lernfähig ist. Das heißt, du kannst diese Erfahrungen korrigieren und Dinge neu lernen. Der Blick zurück liefert daher nicht nur eine Erklärung für so manche Verhaltensweise, vielmehr ist er auch ein Ansatzpunkt für nachhaltige Veränderungen.

Einsamkeit in der Partnerschaft - beginne dich wieder zu lieben

Selbstliebe ist der Schlüssel zu allen schönen Dingen im Leben. Ein gutes Selbstvertrauen, Erfolg im Job und in der Liebe und ein glückliches Leben - Resultate eines guten Selbstwerts. Hier passiert oft ein Denkfehler. Diese Dinge sorgen nicht dafür, dass sich ein Mensch selbst liebt. Im Gegenteil. Die unbedingte Selbstliebe einer Person wird diesen Erfolg im Leben magisch anziehen. Natürlich wird dieses Vorhaben, je nach gemachten Erfahrungen, nicht einfach werden, allerdings führt kein Weg daran vorbei, wenn du deine innere Leere auffüllen willst. Am Ende des steinigen Pfades warten viele Belohnungen auf dich.

Einsamkeit in der Partnerschaft - externalisiere deine Probleme

Oftmals tendieren wir dazu, Probleme nur mit uns auszumachen. Wir sind vollständig auf die Schwierigkeiten fixiert und geben ihnen dadurch eine Macht, die irgendwann kaum noch gebrochen werden kann. Du allein bist für die Lösung dieser Umstände verantwortlich, allerdings hilft es, sie zu externalisieren. Dieses Fachwort meint, dem Problem eine Gestalt zu geben. Das kann in Form eines Textes oder Bildes sein. Auch ein Brief an eine Person deiner Vergangenheit, den du nie abschickst, ist möglich. Wichtig ist einfach, dass die Schwierigkeiten nicht mehr nur in dir ihr Unwesen treiben.

Jetzt deine Einsamkeit in der Partnerschaft bewältigen!

Einsamkeit in der Partnerschaft

In der Partnerschaft einsam - Das solltest du außerdem beachten    

Du fühlst dich in der Partnerschaft einsam? Suche mit deinem Partner das Gespräch und lege deine Gefühlswelt offen. Je mehr du dieses Thema in dich hineinfrisst, desto schwieriger wird es. Ich will dich bestärken, dir gewisse Dinge gut zu überlegen, aber irgendwann ist ein Thema auch mal "totgedacht". Dann wird es Zeit offen mit deiner besseren Hälfte zu sein. Nur weil du diese Dinge für dich selbst in Ordnung bringen musst, heißt das nicht, dass ihr nicht transparent miteinander kommunizieren sollt. Je länger du wartest, desto eher werden sich deine Probleme auf die Beziehung auswirken. Unzufriedenheit und Frustration sind wahre Liebeskiller. Da dein Partner nicht in dich hineinsehen kann, kann er nicht wissen, warum du dich schlecht und einsam fühlst. Sage es ihm! Sei offen und spreche über deine Verletzlichkeit. Sonst werden sich deine persönlichen Themen irgendwann so stark mit der Beziehung verwoben haben, dass ihr vor einem großen Berg an Problemen steht und nicht mehr wisst, welche Dinge ihr als Paar angehen solltet.

Einsamkeit in der Partnerschaft

Einsam in der Partnerschaft - Ab wann macht es Sinn, sich professionelle Hilfe zu holen?

In der Partnerschaft einsam sein heißt auch immer, generell Einsamkeit zu spüren. Bedenke immer, dass du ein eigenes Leben hast, für das du verantwortlich bist. Bei einigen Menschen manifestiert sich die gefühlte Einsamkeit irgendwann in Depressionen. Die innere Leere und die Unfähigkeit zu einer vertrauensvollen Beziehung zu sich selbst und zu anderen wird zu einer unglaublichen Last, die irgendwann nicht mehr allein bewältigt werden kann. Es gibt Anzeichen, die für eine Depression sprechen. Ziehst du dich beispielsweise komplett vom sozialen Leben zurück und vernachlässigst Freunde und Verpflichtungen dauerhaft, ist das schon ein erstes Alarmzeichen. Beobachte außerdem deine Gedanken: Wie denkst du über deine Existenz und das Leben? Fühlst du dich nur noch müde und hast eigentlich keinen Grund mehr hier zu sein, ist es höchste Zeit, dass du dir professionelle Hilfe suchst. Du hast nur dieses eine Leben. Lasse nicht zu, dass destruktive Glaubenssätze und Überzeugungen dieses zerstören.

Einsamkeit bewältigen - Ich habe schon viel ausprobiert, nichts hat geklappt!

Leider bürgert sich immer mehr die Mentalität ein, den möglichsten kürzesten Weg zum Erfolg nehmen zu wollen. Wir suchen nach Pauschalrezepten und angenehmen Lösungen. Die Wahrheit ist aber, dass die Arbeit an dir selbst wohl die größte Herausforderung deines Lebens ist. Der Aufwand ist groß, aber die Erfolge sind größer. Dass du dich einsam in der Partnerschaft fühlst, ist ein Symptom dafür, dass etwas nicht stimmt. Solange du nicht herausgefunden hast, was die innere Leere in dir auslöst, wirst du weder ein zufriedenes Leben noch eine Partnerschaft auf Augenhöhe führen können. Dafür gibt es leider keine allgemeingültige Vorgehensweise. Was bleibt dir allerdings anderes übrig, als neue Ansätze auszuprobieren? Sicher ist es frustrierend, immer wieder Misserfolge zu erleben. Dein allergrößter Fehler ist es aber, keine Fehler machen zu wollen. Eine hohe Fehlerquote heißt nur, dass du Dinge unternimmst und an dir selbst arbeitest. Mach weiter so!

Wusstest du schon?

Einsamkeit bedroht nicht nur unsere psychische Gesundheit, sondern auch unsere körperliche. Neueste Forschungsergebnisse bringen Leiden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Demenz damit in Verbindung. Daher wurde die vermehrte Einsamkeit in der heutigen Gesellschaft auch schon von der Politik aufgegriffen. Ob die richtigen Stellschrauben gedreht werden, ist fraglich.

Einsamkeit bewältigen - Gibt es etwas, was ich jetzt sofort tun kann?

Beginne noch heute damit, die richtigen Fragen zu stellen. Sie sind ein mächtiges Werkzeug für neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten. Auf der anderen Seite können die falschen Fragen eine verheerende Wirkung auf Selbstwert, Lebensqualität und Partnerschaft haben. Welche Fragen stellst du dir täglich? Vielleicht ist es dir nicht bewusst, aber wir kommunizieren den ganzen Tag - und zwar mit uns selbst. Die Qualität unserer Selbstgespräche sagt einiges über uns aus und ist ein guter Ansatzpunkt für Veränderungen. Trifft dich eine Situation besonders hart oder fühlst du dich sehr einsam, hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst dir eine Frage stellen wie "Warum passiert das gerade mir?" und stundenlang darüber nachdenken. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass du eine passende Antwort findest? Nicht sehr hoch! Frage dich stattdessen "Was kann ich aus meiner Einsamkeit lernen?" Damit lenkst du deinen Fokus auf Veränderungen und positive Aspekte der Situation. Diese Technik ist so einfach, dass du heute noch damit beginnen kannst.

Einsamkeit in der Partnerschaft

Einsamkeit bewältigen - Das hat die Erfahrung und die Vergangenheit gezeigt!

Eine Beziehung, in der beide Partner erst zu sich finden müssen, steht immer auf der Kippe. In einigen Fällen ist die Krise heilsam für die Zweisamkeit und sie geht gestärkt daraus hervor, manch andere Liebe zerbricht aber daran. In der Partnerschaft einsam sein, ist also auch immer eine Herausforderung für euch als Paar. Natürlich kannst du jetzt entgegen, dass du dann lieber keine schlafenden Hunde weckst. Ich sage dir aber, dass es für euch keine langfristige Zukunft gibt, wenn ihr eure eigene Einsamkeit nicht in den Griff bekommt. Arbeitet daher erst an euch und euren Themen und unterstützt euch gegenseitig dabei. Nutzt die Beziehung als Energieanker und schöpft neue Kraft aus gemeinsamen Aktivitäten. Du wirst sehen, dass sich die Arbeit an dir selbst lohnen wird. Mit neuem Selbstwert kannst du die Beziehung mit deinem Partner auf ein neues Level heben.

Einsamkeit in der Partnerschaft - so nutzt du sie produktiv

Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben - das wurde bereits 1975 besungen und hat heute noch seine Gültigkeit. In einer neuen Beziehung vergessen wir zunächst unsere Probleme und alles ist in Watte gepackt. Nach einigen Jahren haben wir unsere rosarote Brille abgenommen, wir sehen die Dinge etwas klarer und es gibt womöglich die ersten Schwierigkeiten. Eine Beziehung ist etwas Schönes, gleichzeitig fordert sie uns aber auch heraus. Durch die Nähe zu einem anderen Menschen kommen Themen an die Oberfläche, die wir seit Jahren unbewusst mit uns herumtragen - unsere "Dämonen" aus der Vergangenheit. Durch die Spiegelung eines anderen Menschen werden uns manche Dinge erst bewusst. Du fühlst dich einsam in der Partnerschaft? Herzlichen Glückwunsch, das Leben hat dir ein Geschenk gemacht. Es gibt nun einen Anhaltspunkt, an dem du beginnen kannst, deine innere Leere mit mehr Lebensqualität aufzufüllen. Dabei wünsche ich dir viel Erfolg!

Jetzt deine Einsamkeit in der Partnerschaft bewältigen!

Einsamkeit in der Partnerschaft

Wie kommt es zu der Einsamkeit in der Partnerschaft?  

Das kann verschiedene Ursachen haben. Arbeit, Kinder, Freunde, Langjährige Beziehungen oder im schlechtesten Fall, eine Kombination aus mehreren Faktoren. Der Partner ist nur noch bei der Arbeit. Nach dem Kinderzuwachs hat man kaum noch Zeit füreinander. Freunde bekommen mehr Beachtung als der eigene Partner. Hat eine Beziehung ein paar Jahre auf dem Buckel, kann es durchaus passieren, dass man sich auseinandergelebt hat. In den meisten Fällen fühlen wir uns dann einsam, wenn wir uns nicht gesehen und verstanden fühlen.

Was passiert, wenn ich das Gefühl ignoriere und nichts ändere? 

Im schlimmsten Fall fördert es eine Depression oder auch Angststörungen. Seelische Leiden sollten niemals ignoriert oder auf die leichte Schulter genommen werden. Werden sie nicht behandelt, können durch die seelischen Leiden, körperliche Leiden entstehen.

Wie kann ich die Einsamkeit am effektivsten bewältigen?

Ein pauschales Rezept gibt es nicht. Jeder Mensch tickt anders. Das Problem sich bewusst machen ist schonmal ein guter Anfang. Wer sich einsam fühlt, sollte darüber mit den Personen im näheren Umfeld reden. Im Idealfall sogar professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. 


Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.